Hinz und Kunst aus Grimmen

Das ist der Name einer jungen Grimmener Band, die von sich selbst behauptet: "Vielleicht nennt man es bald Kunst". Im Jahre 2011 von den Brüdern Arne und Eric Hinz gegründet, wurde anschließend klar, dass noch weitere Leute gefunden werden müssen, die etwas von Kunst verstehen. Somit wurden sie in ihrem Freundeskreis fündig und sind seit dem Februar 2011 ein fünfköpfiges Team, das mit einem symphatischen Mix aus Singer/Songwriter-, Rock- und Popmusik die Leute zu begeistern weiß. Eric Hinz spielt die Akustikgitarre und übernimmt die Hälfte des Gesangs. Die andere Hälfte wird von Arnes Stimme getragen, welcher gleichzeitig für die Tasteninstrumente verantwortlich ist.


Den Rhythmus geben Bastian Lusga an Cajon und Schlagzeug, sowie Felix Knoblich an der Bassgitarre vor. Florian Meier spielt die passenden Soli auf seiner halbakustischen und E-Gitarre. Unterstrichen werden die eigenen Melodien mit selbstgeschriebenen Texten, welche in der deutschen Sprache das Leben in seinen Facetten reflektieren. So wird die Liebe, der Lebensweg, sowie Freundschaft, Heimat - und Tierliebe thematisiert. Im Jahre 2011 konnten nach nur 2 Monaten intensiver Probe die ersten Livekonzerte gespielt und einige Contests gewonnen werden. Immer dabei waren treue Anhänger, welche behaupten, dass Hinz und Kunst "Heute schon Kunst ist". Sie selbst beschreiben sich und zitieren einen Songtext wie folgt: "Wir sind wunderbar und wunderlich"

Hinz und Kunst, eine Grimmener Band , beim Konzert zum 30. Geburtstag des Schwimmbades in Kirch- Baggendorf. TV-RADIO-Grimmen war dabei, hier der erste Teil eines unverwechselbaren Konzertes.

Konzertauschnitt von Hinz & Kunst beim Schwimmbadfest in Kirch Baggendorf - Meine Heimat (10.08.2013)

Das ist der letzte Teil, als Besonderheit zeigen wir Euch das Interview dieses wurde um einiges geschnitten,sollten genug Nachfragen sein und Hinz und Kunst genehmigt es, können wir das komplette Interview senden.